Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Einkommensteuer 
Montag, 18.02.2019

Mehrere Wohnsitze eines ins Ausland abgeordneten Piloten

Ein Steuerpflichtiger kann gleichzeitig mehrere Wohnsitze haben. Diese können im Inland und/oder Ausland belegen sein. Dieser Wohnsitz setzt nicht voraus, dass der Steuerpflichtige sich während einer Mindestzahl von Tagen oder Wochen im Jahr tatsächlich in der Wohnung aufhält. Auch unregelmäßige Aufenthalte in einer Wohnung können zur Aufrechterhaltung eines dortigen Wohnsitzes führen. Ein inländischer Wohnsitz führt auch dann zur unbeschränkten Einkommensteuerpflicht, wenn er nicht den Mittelpunkt der Lebensinteressen des Steuerpflichtigen bildet, entschied der Bundesfinanzhof (Az. I R 58/16).

Ein Pilot wurde von seinem deutschen Arbeitgeber ins Ausland abgeordnet. Vor der Abordnung und nach der Rückkehr wohnte der Kläger mit seiner Ehefrau und seinen zwei Töchtern im eigenen Einfamilienhaus. Auch wollte er vor der Abordnung das Haus verkaufen, was jedoch nicht gelang. Zeitweise vermietete er das Haus in seiner Abwesenheit und hatte somit Einnahmen aus der Vermietung. Er und seine Familie hielten sich nur wenige Tage im Jahr im Einfamilienhaus in Deutschland auf. Entgegen der Auffassung des Piloten ging das Finanzamt davon aus, dass der Wohnsitz in Deutschland nicht aufgegeben wurde und der Pilot daher unbeschränkt einkommensteuerpflichtig in Bezug auf die Mieteinnahmen war.

Der BFH bestätigte die Auffassung des Finanzamts. Der Wohnsitz der Familie in Deutschland könne auch dann bestehen bleiben, wenn nur der Mann lediglich 49 Tage in drei Jahren das Haus bewohnt. Dass ein Makler das Haus verkaufen sollte und es zeitweise vermietet wurde, stehe dem nicht entgegen. Auch bei unregelmäßigen Aufenthalten könne ein Wohnsitz in Deutschland vorliegen. Ein Wohnsitz mit der Folge der unbeschränkten Steuerpflicht setze nicht voraus, dass dort der Mittelpunkt der Lebensinteressen des Steuerzahlers anzunehmen sei. Daher seien die Einnahmen aus der Vermietung in Deutschland zu versteuern.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.